Bad Wildungen: Freie Fahrt für den Bauboom

Zwei neue Bebauungspläne in Kraft gesetzt

"Überm Erdbach" in Richtung Schlachthofstraße; rechts im Vordergrund wird das Neubaugebiet "Auf dem Hügel" entstehen. Foto: M. Zimmermann/Archiv

In der vorigen Stadtverordnetenversammlung wurden nach umfangreichen Vorarbeiten zwei neue Bebauungspläne in Kraft gesetzt. Die geplanten Baumaßnahmen können damit durchgeführt werden.

Zum einen ging es um den Bebauungsplan „Auf dem Hügel“. Hier schafft die Stadt die Voraussetzungen für ein neues Wohngebiet südlich der Savoyenstraße und der St.-Jean-Straße. Circa 30 neue Bauplätze für Einfamilienhäuser können jetzt von der Stadt von interessierten Bürgern gekauft werden. Die Nachfrage nach Bauplätzen ist bei den gegenwärtigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen unverändert hoch. Die Belange der jetzt noch dort tätigen landwirtschaftlichen Betriebe wurden so gut es geht berücksichtigt. Viele Einsprüche gab es zu Verkehrsfragen. Man darf gespannt sein, wie das Ordnungsamt später die Verkehrsfragen regelt. Die Straße „Überm Erdbach“ wurde aus dem Bebauungsplan herausgenommen, um extrem hohe Anliegerbeiträge bei einem eventuellen Ausbau zu vermeiden.

Zum anderen ging es um den Bebauungsplan „Nördlicher Ortseingang Bad Wildungen“. Hier will die Familie Konrad das Ederblickzentrum an der Giflitzer Straße (Shell-Tankstelle und andere Einrichtungen) weiter ausbauen. Zentral geht es darum, das Geschäft mit Wohnmobilen und Campingbedarf weiter zu entwickeln. Hierfür ist der Bau einer Halle und die Anlage von Stellplätzen vorgesehen. Dafür mussten von Familie Konrad umfangreiche vertragliche Regelungen mit Hessen mobil getroffen werden, da das Grundstück unmittelbar an der Bundesstraße 485 liegt. Der Erweiterung der Geschäftsflächen steht jetzt nichts mehr im Wege.

Wolfgang Nawrotzki

Hat Ihnen unser Artikel gefallen?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*