Friedhof Altwildungen: Pflasterarbeiten durch Bürgerverein

Neues Rasengräber-Feld

Auf dem Bild sind von links nach rechts Bürgermeister Ralf Gutheil sowie die Helfer Gerd Karges, Tobias Piffel, Siegfried Einhaus, Matthias Krones und Bürgervereins-Vorsitzender Lars Kentel zu sehen. (Foto: PR)

Nachdem im vergangenen Jahr auf der Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Altwildungen die Planung für das neu zu erschließende Rasengräber-Feld vorgestellt und gutgeheißen wurde, steht nun die Realisierung an.
Zunächst haben die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs unter Leitung der Gärtnermeisterin Bettina Vonde, die auch den Gestaltungsvorschlag entwickelt hatte, die Tiefbauarbeiten geleistet. Hierzu gehörte außer dem Auskoffern, Einbringen und Verdichten der Schotter-Tragschicht und des Feinplanums auch das Anlegen der begrenzenden Pflaster-Läuferreihe.
Die Ausführungsplanung für dieses neue Gräberfeld hatte die Mitarbeiterin vom Stadtbauamt, Silvia Brauer, auch schon im vorigen Jahr angefertigt.
Am Samstag, dem 9.Mai 2020, haben tatkräftige Mitglieder des Bürgervereins Altwildungen, der schon in früheren Jahren Eigenleistungen dieser Art auf dem Altwildunger Friedhof verrichtet hat, das Auspfalstern des ca. 1,50 m breiten Weges und der kreisrunden Aufenthaltsfläche durchgeführt.
Bei besten äußeren Bedingungen konnte sich Bürgermeister Ralf Gutheil von der fachmännischen Ausführung unter der bewährten Bauleitung des „Edelhelfers“ Siegfried Einhaus ein Bild machen.
Er bedankte sich ausdrücklich für dieses vorbildliche Einbringen des Bürgervereins.
Die endgültige Fertigstellung mit der Errichtung einer kleinen Naturstein-Pflasterfläche mit Mäuerchen, wo später auch Grabschmuck abgelegt werden kann, übernimmt wieder der Bauhof. Zum Abschluss folgen die Gelände-Angleichungen und die Einsaat. Im Herbst dieses Jahres werden noch drei Sommerlinden gepflanzt.
Eine davon wird in der Mitte des Pflasterkreises gepflanzt. Hier soll auch eine kreisrunde Sitzbank aufgestellt werden. Im kommenden Jahr können dann die ersten Rasengräber angelegt werden.

Hat Ihnen unser Artikel gefallen?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*