Heloponte-Planung muss endlich umgesetzt werden!

Freie Wähler Bad Wildungen bevorzugen Variante 2

Freie Wähler Bad Wildungen im Heloponte. (Foto: PR)

Mitte Januar hat sich die FREIE WÄHLER in einer Betriebsführung unter Leitung des Geschäftsführers davon überzeugt, dass die Bausubstanz und die technischen Einrichtungen sowie die Energiegewinnung in einem nicht mehr renovierungsfähigen Zustand befinden. Ohnehin gibt es einen mehrheitlich gefassten Beschluss der STadtverordentenversammlung, dass am alten Standort ein Neubau zu realisieren ist. Diesen gilt es zu akzeptieren und die Planungen nun zügig und lösungsorientiert voranzutreiben.
Der FREIE WÄHLER war und ist immer wichtig, dass das Schwimmbad an dieser Stelle als Familienbad mit hohem Freizeitwert steht. Dazu gehört zwingend ein Freibad und ein attraktiver Kleinkinderbereich mit Wasserspielgeräten und Rutschen. Das Personalkonzept muss an die neuen Gegebenheiten angepasst und optimiert werden.
Die Variante 2 mit einem erweiterten Kinderbereich – drinnen und draußen – sollte daher nun geplant werden.
Vor dem Hintergrund der heißer und trockener werdenden Sommer wird das Angebot eines Freibades von zunehmender Bedeutung für jung und alt. Auch der Edersee bietet auf Grund des niedrigen Wasserstandes im Sommer kaum noch Bademöglichkeiten. Als Treffpunkt für Familien bietet sich ein wohnortnahes Freibad, welches Kinder auch selbständig besuchen können, an.
Eine Multifunktionsfläche, die in Abhängigkeit von der Jahreszeit unterschiedliche Nutzungen ermöglicht – wie eine mobile Eisbahn, eine Beachbar oder ein Open Air Kino – würden den Freizeitwert mit verhältnismäßig geringem Aufwand noch einmal erhöhen.

Der Bürgermeister sollte nun dringend die Fördermittel für einen solchen Neubau sichern.

Hat Ihnen unser Artikel gefallen?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*