Nicht nur Oktoberfest – München in 25 Folgen

Die Marienstatue auf dem Marienplatz. Alle Fotos: München Tourismus

Mit freundlicher Genehmigung von München Tourismus, Herzog-Wilhelm-Str. 15, 80331 München, können wir unsere Leserinnen und Lesern ab heute die bayrische Metropole aus besonderen Blickwinkeln vorstellen. Unter WELTWEIT sind dann die weiteren Folgen zu finden.

Autor und Schriftsteller Ludwig Webel arbeitet bei München Tourismus im Referat für Arbeit und Wirtschaft.


Hintergrund
München Tourismus ist eine der größten kommunalen Tourismusorganisationen Europas und im Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München angesiedelt. München Tourismus entwickelt gemeinsam mit seinen Partnern aus der Privatwirtschaft, der Tourismusinitiative München TIM e.V., Marketing- und PR- Maßnahmen sowie touristische Produkte, um die Destination München im internationalen Wettbewerb zu positionieren und den Tourismus nach München zu fördern. Dabei legt die Tourismuskommission München, ein gemeinsames Gremium des Stadtrats und der örtlichen Tourismuswirtschaft, die strategische Ausrichtung fest.
Druckfähige Fotos für die touristische Berichterstattung über München stehen unter www.muenchen.de/fotoservice zum Download bereit.

Muss man München nicht lieben… ?

… fragte der Schriftsteller Wolfgang Koeppen. Sein 2002 posthum erschienenes Buch trägt diesen Titel. Es enthält Impressionen, Vermutungen und Einsichten zu der Stadt, in der er über 50 Jahre – bis zu seinem Tod – sehr gern daheim war. Über sein Leben in der bayerischen Landeshauptstadt sagte der gebürtige Greifswalder: „Ich wohne in München. Mein Schreibtisch steht an der Isar.“ 111 Gründe München zu lieben? Oder nur 33? Oder wenigstens 55? Lassen Sie sich von dem derzeit angesagten Zahlengeplänkel auf Ratgebern aller Art nicht irritieren. Wir haben willkürlich in die Münchner Schatzkiste gegriffen – und sind 25 Mal fündig geworden. Genau so viele Male wie Koeppens liebenswürdige Frage Buchstaben hat. Muss man das jetzt alles lesen? Selbstverständlich nicht! Wählen Sie aus den 25 Überschriften bitte einfach nach Belieben aus, was Sie ansprechen könnte. Jeder Punkt steht für sich, spricht für sich.

Kontakt: Referat für Arbeit und Wirtschaft – München Tourismus – Herzog-Wilhelm-Str. 15, 80331 München, Tel.: 089 233-30248

Magisches München, unheimliches München

Drachen am Rathauseck

Magisch? Sowieso. Darüber hinaus: Feng Shui-Führungen, aufladende Kraftplätze, Drachenadern, Drachen am Rathauseck und an der Mariensäule, Drachenpfad im Bayerischen Nationalmuseum und das Drachenzählerlied mit den darin besungenen Örtlichkeiten vom Zentrum bis nach Haidhausen. Gargoyles, die im Prunkhof des Neuen Rathauses finster auf einen herab blicken. Der Teufelstritt, der feurige Zacherl, der eingemauerte Patrizier, das Pestgespenst am Alten Peter, der Geist der Kurfürstin in der Maxburg, die Schwarze Wittelsbacherin und das Stöhnen aus dem Jungfernturm. Hügelgräber und Keltenschanzen in der näheren Umgebung. Dem stillen Träumer genügt freilich ein schlichter Sonnenuntergang vom Monopteros aus.

Literatur (Auswahl): Christopher Weidner, Mystische Orte in München; Fritz Fenzl, Das magische München; Feng Shui-Führungen: Herr Martin Schmitt-Bredow, Tel. 089 74560325, E-Mail: info@zeitbank.net; Suchtipp im Internet: „Magisches München Führungen“

Kontakt: Referat für Arbeit und Wirtschaft München Tourismus, Herzog-Wilhelm-Str. 15, 80331 München, Tel.: 089 233-30248. E-Mail: tourismus.info@muenchen.de, www.einfach-muenchen.de

Hat Ihnen unser Artikel gefallen?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*