Bad Wildungen: Im Straßenbild ein neues Schild

Diese leicht verständlichen Schilder weisen auf für einige unüberwindbare Treppenanlagen hin. (Foto: Stadtbauamt)

Seit einigen Tagen kann man neue Hinweisschilder an Fußwegen entdecken. Aufgegriffen wurde eine Anregung aus dem BürgerHaushalt. Die Stadtverwaltung hat das Info-Schild entworfen und aufhängen lassen.

Nicht alle, die sich in der Stadt bewegen, können Stufen überwinden. Zu nennen sind Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen und Rollatornutzer. Vielfach sind die Stufen jedoch am Beginn eines Wegs nicht erkennbar. Damit der Spaziergang von Ortsunkundigen nicht an diesen Stufen endet, weisen nun leicht verständliche Schilder auf diese für einige unüberwindbaren Treppenanlagen hin. Angebracht wurden Schilder zum Beispiel am „Heinrich-Ellenberger-Weg“, am „Soldatengässchen“ sowie an „Schmidts Berg“.

„Ziel der Stadt ist es, Hindernisse im öffentlichen Raum immer weiter abzubauen. Wo dieses nicht möglich ist, hilft häufig die Umsetzung von unkomplizierten Ideen, um Verdruss zu vermeiden“ so Bürgermeister Ralf Gutheil.

Gerne nimmt die Stadtverwaltung noch Anregungen für weitere Standorte dieser Schilder auf. Ansprechpartnerin: Ordnungsamt, Frau Gross: 05621 701-304.

Hat Ihnen unser Artikel gefallen?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*