Bad Wildungen

Test zur Bürgermeisterwahl 2018 in Bad Wildungen (2)

Liebe Leserinnen und Leser, die Redaktion präsentiert Ihnen heute Kira Hauser (Freie Wählergemeinschaft) auf Grundlage der Pressevorstellung in der WLZ am 7. 10. 2017 Erkennbare Stärken: Frau Hauser ist gebürtige Bad Wildungerin und nach längeren Auslandsaufenthalten ab 2015 mit ihrer Familie wieder in der Badestadt zuhause. Seit April 2016 engagiert sie sich für die FWG in der Stadtverordnetenversammlung und hat dort eine aktive Rolle gespielt. Frau Hauser hat eine nicht […]

Allgemein

Test zur Bürgermeisterwahl 2018 in Bad Wildungen (1)

Die Redaktion sieht sich die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl am 4. März 2018 nach deren Pressevorstellung etwas konkreter an. Das werden wir Anfang des nächsten Jahres fortsetzen. Heute: Christine Hedrich (CDU), vorgestellt in der WLZ am 14. Oktober 2017 Erkennbare Stärken: Frau Hedrich ist gebürtige Wildungerin, lebt und arbeitet in Bad Wildungen. Sie ist nicht in die aktuellen Auseinandersetzungen der Wildunger Lokalpolitik verwickelt. Sie verfügt nicht nur über […]

Bad Wildungen

Wozu ist ein Bürgermeister verpflichtet?

Wir freuen uns über den Verkehrsfluss – Umleitungen ausgenommen – dank zahlreicher Kreisel. An der Barrierefreiheit der Badestadt wird intensiv gearbeitet . . . der Bürgermeister will engagiert weitermachen. Seit einem Jahrzehnt ist das Kurhaus geschlossen, die Tiefgarage ungenutzt! Das Heloponte als Familienbad, auch im Umland beliebt, wird für marode erklärt und die in unserer Region allein bestehende Eisbahn missachtet. Seit Jahren sind Haus Oestreich und die ehemalige Klinik Parkhöhe […]

Allgemein

Was treibt Stadtverordnete an?

In einer aktuellen Presseerklärung wird das Verhalten von Stadtverordneten kommentiert. Es werden besonders CDU und SPD aufs Korn genommen, da sie in den letzten Jahren gegen Anträge gestimmt haben, die vom Bürgermeister vorgelegt wurden . In dieser Erklärung bestreiten FDP und Grüne, dass der Stillstand bei Themen wie Heloponte, Kurhaus, Itzelstraße und und Haus Oestreich allein dem Bürgermeister Zimmermann und dem Magistrat anzulasten ist (WLZ vom 14.10.17). Als Begründung wird angeführt, […]