Eine besondere Einladung zu zwei Aktionen

Bad Wildungen, Brunnenallee 23. Foto: J. Grötecke

Liebe UnterstützerInnen des Wildunger „Stolperstein“-Projekts,
bereits seit 2005 besteht nun schon das lokale Stolperstein-Projekt. Daher liegt es in der Natur der Sache, dass die Unterstützung in letzter Zeit etwas nachgelassen hat. Umso mehr möchte ich Sie bitten, die folgenden Aktionen durch Ihre persönliche Anwesenheit zu begleiten:

Renate und Roland Häusler (Guxhagen), die an einer der fünf Stationen jiddische Musik bieten werden.

1.) Samstag, 22. September 2018, 15-17 Uhr: Ein besonderer Rundgang
Treffpunkt: auf dem Kirchplatz um 15 Uhr
„Und atmen, dass keiner Dich hört“, heißt ein Rundgang im Vorfeld des 80. Jahrestages der Pogromnacht vom 9.11.1938. Acht Gruppen aus den Kreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder präsentieren jiddische Musik und jüdischen Humor (u.a. Ehepaar Häusler aus Guxhagen), Theater (Enseschule und Musicalgruppe der Evangelischen Jugend Eder), regionale Geschichtsprojekte (Museum Borken/Hessen und Förderkreis „Synagoge in Vöhl“), historische Dokumente zur Pogromnacht in Bad Wildungen (Stadtarchiv Bad Wildungen und Internationaler Suchdienst Bad Arolsen), Berichte über jüdisches Alltagsleben (Einwohner jüdischen Glaubens) sowie das Putzen von Stolpersteinen (Schüler der Alten Landesschule Korbach). Unterstützt wird das Projekt von Bürgermeister Ralf Gutheil.
Die Zuschauer entscheiden übrigens selbst, wie lange sie an welchen Stationen/Gruppen verweilen. Alle Stationen sind zwei Stunden lang besetzt.

2.) Donnerstag, 27. September 2018, ab 14 Uhr: Verlegung von sechs neuen Stolpersteinen durch den Künstler Gunter Demnig
Treffpunkt ist auf dem Marktplatz, am Eingang zum Dürren Hagen, also in der Altstadt. Für viele der sechs Personen/Stolpersteine gilt, dass sie einen direkten Bezug zur Pogromnacht 1938 haben. Verlegt wird u.a. für den letzten Lehrer der jüdischen Gemeinde Bad Wildungen, dessen Identität bis vor kurzem unbekannt war. Im Umfeld der Verlegung werden Informationen zu den Opfern vorgestellt.

Zudem können Sie…
… sich auf einer neuen Seite über das lokale Stolperstein-Projekt weiter informieren:

https://stolpersteine-badwildungen.de/

und… gerne auch spenden für neue Stolpersteine:

Kontoinhaber: Spendenaktion Stolpersteine, IBAN: DE 32 5235 0005 0002 7920 34

Bei Rückfragen erreichen Sie mich unter 05621-969304 (gerne auch auf den Anrufbeantworter sprechen, ich rufe dann zurück).

Johannes Grötecke