„Markt am See“: Total Regional an der Edersee-Sperrmauer

Heimische Direktvermarkter und Kunsthandwerker stellen ihre Produkte vor

Sie stellten den Markt am See an der Sperrmauer vor (von links): Dorothea Loth vom Fachdienst Landwirtschaft, Dezernent Fritz Schäfer, der Edertaler Bürgermeister Klaus Gier, Jürgen Trumpp vom Vorstand der Sparkasse Waldeck-Frankenberg und Fachdienstleiter Karlfried Kukuck. (Foto: Klein)

Die Edersee-Staumauer und die Straße „Zur Sperrmauer“ im Edertaler Ortsteil Edersee, werden am Sonntag, 16. September, 11 bis 18 Uhr, zur außergewöhnlichen Kulisse für eine Vielzahl unterschiedlicher Kunsthandwerker und Direktvermarkter aus dem Landkreis sowie der Grimm-Heimat Nordhessen. Mit Unterstützung der Gemeinde Edertal und der Sparkasse Waldeck-Frankenberg lädt der Fachdienst Landwirtschaft des Landkreises zu diesem „Markt am See“ ein.

Eine Herbstmesse passt nach Ansicht von Fritz Schäfer, Dezernent des Landkreises für Verbraucherschutz und Direktvermarktung, sehr gut an die Talsperre. „An diesem sehr stark frequentierten Ort haben wir die Gelegenheit unsere regional erzeugten Produkte einer Vielzahl von Tagestouristen, Urlaubsgästen und natürlich auch Einheimischen zu präsentieren“, erklärte Schäfer bei der Vorstellung des Programms im Restaurant Aquarello am Sperrmauervorplatz. Angesichts des betrüblich niedrigen Wasserstandes im Edersee betrachte er die vom Fachdienst Landwirtschaft des Landkreises organisierte Veranstaltung auch als eine Art Hilfe für zahlreiche Tourismusbetriebe, die unter dem Niedrigwasser leiden. „Überdies wird auch die Gastronomie vor Ort von dem Markttag profitieren“, ist Fritz Schäfer überzeugt.

Zusätzliche Veranstaltungs-Highlights
Klaus Gier, Bürgermeister der Gemeinde Edertal, freut sich auf die anstehende Großveranstaltung an der Sperrmauer. „Auch diesen Event unterstützen wir sehr gerne, denn mit seiner Vielzahl unterschiedlicher Angebote und Aktionen richtet sich der Markt an ein breitgefächertes Publikum jedes Alters.“ Das monumentale Bauwerk an sich locke unabhängig vom Wasserstand jedes Jahr hunderttausende Besucher. „Immer mehr Menschen aus nah und fern sind im besonderem auch von der Lichtinszenierung an der Sperrmauer während der Abend- und Nachtstunden hellauf begeistert und fasziniert. Die durchweg positiven Rückmeldungen und Reaktionen der Besucher zeigen uns: Die Illumination ist längst kein Geheimtipp mehr.“ Es sei daher wichtig und richtig, dass Einheimischen, Urlaubs- und Tagesgästen auf dem weitläufigen Areal am Aquapark zusätzliche Veranstaltungs-Highlights in unregelmäßigen Abständen geboten würden. „Das steigert die Attraktivität der gesamten Region“, unterstrich der Verwaltungschef.
An Hessens größtem See sei immer was los und es werde den Besuchern besonders auf dem Gebiet der Gemeinde Edertal und im direkten Umfeld der Talsperre sehr viel geboten, bestätigte Jürgen Trumpp, Vorstandsmitglied der Sparkasse Waldeck-Frankenberg. „Der Edersee hat auch bei niedrigen Pegelständen besondere Reize. Nicht zuletzt aus diesem Grund unterstützen wir die Marktaktivitäten sehr gerne, denn hier werden heimische Stärken eindrucksvoll präsentiert“, blickte Trumpp voraus. Als ein gelungenes Beisammensein von Handwerk und Landwirtschaft bezeichnete Fachdienstleiter Karlfried Kukuck die Veranstaltung. „Hier wollen wir Einheimischen und Gästen zeigen, was wir Gutes produzieren.“ Nach Auskunft von Dorothea Loth, beim Landkreis zuständig für die Direktvermarktung, haben sich bereits weit mehr als 80 Standbetreiber und Aussteller angemeldet. „Diese Veranstaltung wird zu einem beeindruckenden Schaufenster mit bunt gemischtem Programm und Präsentationen unterschiedlicher Verbände“, kündigte sie an.

DAS ERWARTET DIE BESUCHER:
Hier eine Auswahl des Informations-, Aktions- und Unterhaltungsprogramms des Marktes am See: Der BUND Korbach wird einen Infostand Schmetterling- und Wildkatzenartenschutz einrichten. Rund um das Getreide mit Spiel und Spaß geht es am Stand des Fachdienstes Landwirtschaft. Außerdem werden Bildhauerei und Sägearbeiten vorgeführt sowie Kinderschminken, Glitzertatoos und ein Kinderkarussell angeboten. Außerdem: Tiernahrung und Tierpflegeprodukte, Infos zur Hessischen Milch- und Käsestraße mit Aktionen für Kinder. An einer mobilen Schmiede können Kinder glühendes Metall bearbeiten.
Die große Auswahl an Speisen reicht von Schaschlik-Topf, kurzgebratenen Steakstreifen mit Asia-Gemüse, Spießbraten mit Bratkartoffeln und Sauerkraut, Rindfleisch mit Meerrettich, Antipasti, Hausmacher Wurst und Schinken, Kartoffelsuppe, Wildgerichten, Schepperlingen, Brot aus dem Holzofen, bis zu Fruchtaufstrichen, verschiedenen Teesorten und weiteren landwirtschaftlichen Produkten.
Verschiedene Kunsthandwerker sind unter anderem vertreten mit handgetöpferte Keramik, veganem Haut- und Handpflegeöl, Gartendekorationen, Schmuck-Handarbeiten, Drechselkunst, Gartenbänken und Tischen, bemalten Weinbergschneckenhäusern, Weidenkörben, Glasmosaik aus Schiefer, Natursteinarbeiten, Tellerschaukeln und vielem mehr. Außerdem wird der Edertaler Schlepperclub „Schwarze Wolke“ einige historische Traktoren ausstellen.

DER PROGRAMMABLAUF:
11.30 Uhr: Edersee-Shanty-Chor aus Waldeck
12 Uhr: Eröffnung durch Dezernent Fritz Schäfer, Grußworte sprechen unter anderem Klaus Gier, Bürgermeister der Gemeinde Edertal, und die Hessische Milchkönigin Laura Burger aus Trebur.
12.30 Uhr: Edersee-Shanty-Chor aus Waldeck
13 Uhr: Trommelgruppe des TSV Hatzfeld
14 Uhr: Goodbeats aus Paderborn (Rock und Pop, Funk-Soulklassiker, Rock ’n’ Roll)
16 Uhr: Mark Freier aus Nieder-Ense (Coversongs u.a. von Tom Petty, Beatles, Oasis, Tom Petty)

Uli Klein