Neue Kindergartenplätze an der Wildunger Friedenskirche beschlossen

von www.clipartpanda.com

Am 4. Januar 2018 war es endlich soweit: Nachdem bereits seit Mitte 2016 der gestiegene Bedarf an Kindergartenplätzen bekannt war, hatte der Magistrat endlich eine Beschlussvorlage erarbeitet, über die die ehrenamtlichen Stadtverordneten im Ausschuss diskutieren konnten. Zuvor war die Herkunft und Ermittlung der vorgelegten Daten und Zahlen über die Kosten der freien Träger nicht klar gewesen. Auch sollten die neuen Plätze nur für 5 Jahre genutzt werden, was eine Förderung von Neubauten unmöglich gemacht hätte. Danach wollte die Stadt selbst die Plätze  bereitstellen – die Vorschriften des Kindergartenfördergesetzes in Hessen verlangen allerdings, dass freie Träger den Vorzug vor kommunalen Einrichtungen bekommen. Und so war mal wieder ein Ausschreibungsverfahren nötig, in dem für alle Interessenten Vorgaben gegeben wurden, so dass auch vergleichbare Angebote entstanden. Man fragt sich, warum es wieder mal erst die ehrenamtlichen Stadtverordneten waren, die die Vorgehensweise der Stadtverwaltung gerade rückten.

Anhand der vergleichbaren Zahlen über die geplanten Kosten im Betrieb war das Angebot der Friedenskirche das Beste. Es wurde heiß darüber debattiert, dass die doppelt so hohen Betriebskosten eines anderen Anbieters womöglich die Realität besser abgebildet hätten, und man folglich jährliche Nachforderungen befürchten müsse beim günstigsten Anbieter. Die Verwaltung bestand jedoch darauf, die vorgelegten Zahlen nicht zu hinterfragen. Obwohl Vertreter der Anbieter anwesend waren, wurde auch darauf verzichtet, diese hierzu zu befragen.

So wird es nun bis zu 60 neue Plätze geben, die nach und nach an den bestehenden Kindergarten der Friedenskirche Am Alten Feld angebaut werden. Die erste Gruppe soll im Sommer 2018 fertig sein, die zweite 2019.

Ob die Betriebskosten dann in der angebotenen Höhe bleiben, wird sich zeigen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*