„Damenwahl 2“ mit Romy Hildebrandt im AuszeitTheater Bergheim

Die Künstlerin erhielt neulich nach knapp zwei Stunden stehenden Applaus des Publikums, von dem einige noch Lachtränen in den Augen hatten.

Eigentlich ist es ein Quartett, denn Romy Hildebrandt servierte dem fast voll besetzten Haus als Sängerin, Moderatorin und Kabarettistin die Damen Mathilde Rundlich, Marie Endlich und Ottilie Schädlich. Diese handverlesenen, höchst unterschiedlichen Charaktere kommen aus Hamburg, Berlin und Dresden, was zweifelsfrei jeweils sprachlich eindeutig ist, und treffen sich sozusagen in der Bahn. Vier Stühle und drei Koffer sind die Requisiten auf der Bühne – mehr braucht die Kabarettistin nicht für ihre beeindruckenden Verwandlungen.

Der öffentliche Nah- und Fernverkehr hat wieder mal die Fahrpläne über Bord geworfen. Frau könnte vor Ärger ins Gleisbett beißen und träumt vom fliegenden Teppich. Doch einfach nur Abwarten und Teetrinken geht nicht. Also greift sie beherzt in die Plaudertasche und zaubert drei liebenswerte dialekt- und sangesfreudige Damen hervor, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Diese Damen gehen auf Reisen: „Wenn eine eine Reise tut, dann kann sie was erleben“, und das auf vierfache Weise. Mit den die Lachmuskeln fordernden Umdichtungen auf Perlen deutscher Popkultur setzt sich der Zug in Bewegung und fährt und fährt und die Zuschauer erleben eine leichtfüßige Quattrophonie über Frauenrollen, Frühlingsrollen und Führungsrollen im Theater.

Die nächsten Aufführungen im Auszeittheater stehen derzeit leider noch nicht fest. Interessenten können sich unter www.auszeittheater.de informieren, allerdings sich auch als Mitglieder oder Fördermitglieder des gemeinnützigen Vereins anmelden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*